Am 21.03.16 wurde die neue Joomla-Version 3.5.0 veröffentlicht. Die neue Version enthält ca. 680 Änderungen und Bugfixes sowie neue Features.

PHP 7 Unterstützung
Benutzer profitieren somit von den teils enormen Geschwindigkeitsverbesserungen, die PHP 7 mit sich bringt. Der Joomla Code wird schneller, stabiler und sicherer.

Verbesserter Editor - neue Funktionen des TinyMCE
Der TinyMCE hat in 3.5 einiges dazu gelernt. Neben der Funktion per Drag Drop Bilder in Beiträge einzufügen wurden auch die Editor Buttons in die Toolbar aufgenommen. Ferner ist es nun möglich den Editor maßgeschneidert an die jeweiligen Benutzergruppen anzupassen. Beispielweise können bestimmte Funktionen wie das Ansehen und Bearbeiten des HTML Quelltextes nur für "Super User" freigegeben werden.
Dies ermöglicht gerade in Joomla Installationen mit vielen Benutzergruppen eine fein granulare Einstellung des Editors und erhöht die Benutzerfreundlichkeit. Diese Einstellungen können im TinyMCE Editor Plugin vorgenommen werden.

Module in Artikeln - jetzt noch einfacher
Über ein Plugin war es schon lange möglich Module in Artikeln darzustellen. Da man dafür jedoch den entsprechenden Plugin Code kennen und richtig eingeben musste, war es bisher nicht sonderlich benutzerfreundlich. Um es den Usern zu vereinfachen Module in Artikel einzufügen, wurde ein neuer Editor Button hinzugefügt.

Verbesserter Kategorie Manager
In den Kategorien werden nun die Anzahl der Einträge gezählt und angezeigt. So kann recht schnell herausgefunden werden wie viele Beiträge veröffentlicht, versteckt, im Papierkorb oder archiviert sind.
Dies ist sicherlich kein Feature, das bei den Usern einen "Wow"-Effekt auslösen wird, aber es erleichtert die Arbeit mit Joomla, insbesondere für Joomla Installationen mit vielen Kategorien und Beiträgen.

Vereinfachte Kontrolle der Benutzerrechte
Änderungen an den Benutzerrechten werden ab Version 3.5 "on the fly" berechnet und angezeigt.

Videos im Media Manager
Der Media Manager unterstützt nun Videos.

Schneller zum Ziel - neue Submenus
Das Administrationsmenu wurden um einige Submenus erweitert, um die Navigation zu erleichtern, und es dem Benutzer zu ermöglichen, schneller zum gewünschten Ziel zu gelangen.

Verbesserter Update Manager
Bei der Installation von Updates werden nun auch die aktuell installierte und die Version, auf welche aktualisiert werden soll angezeigt.

Vereinfachte E-Mail Konfiguration
Die E-Mail Konfiguration in den Systemeinstellungen kann nun getestet werden. Dazu wurde ein Button "Testmail senden" eingebaut. Damit kann eine Testmail versendet und so überprüft werden, ob die aktuellen E-Mail Konfigurationseinstellungen korrekt sind.

Sicher ist sicher - kein versehentliches Löschen mehr
Bevor Einträge endgültig gelöscht werden, fragt Joomla noch einmal nach.

Einheitliche Benutzeroberfläche
Mit Joomla Version 3.5.0 werden die Suchtools für die Listenansichten im Administrationsbereich, die zuvor nur in einigen Komponenten eingesetzt wurden als standard gesetzt. Fast alle Übersichten nutzen nun das Such- und Filterinterface.

Go Responsive! - Verbesserte Darstellung auf mobilen Endgeräten
Die Offline Ansicht (Login Maske, wenn Website im Wartungsmodus) ist nun mobile freundlich.

Neue Features für fortgeschrittene Benutzer
Mehr Individualität - Eigene CSS Dateien für Frontend und Backend
Das Aussehen von Joomla ist jetzt dank eigener CSS Dateien noch leichter anzupassen. Mit eigenen CSS Dateien können sowohl das Aussehen des Frontend, als auch des Backend Templates  modifiziert werden. Die CSS Dateien folgen dabei einer Namenskonvention und werden nur geladen, wenn Sie dieser entsprechen. Die Datei für das Frontend Template  muss user.css, die Datei für das Backend Template muss custom.css heissen.
Zudem erhält das Backend Template einen zusätzlichen Konfigurationsparameter, über den aus dem Administrationsbereich heraus die Hintergrundfarbe der Login Ansicht definiert werden kann.

Neuer Menutyp: Logout
Der Menutyp ist das genaue Gegenstück vom Login Menutyp.

Verbessertes Caching
Im Seiten Cache Plugin ist es nun möglich einzelne Seiten vom Caching auszuschließen. Ferner werden Cache Dateien, die für ein mobiles System erstellt wurden mit dem Prefix “M­” versehen.

Sprache temporär ändern
Im Backend kann man nun temporär seine Backendsprache ändern. Dazu gibt es im Backend unter "Sprachen" ­> "Administrator" einen neuen Button.

Vereinfachte Menuverwaltung
Die Menuzuweisung wurde vereinfacht. Sprache und Status werden jetzt mit angezeigt.

Neue Features für Entwickler
Verbesserter PostgreSQL Support - Die Unterstützung für PostgreSQL wurde an vielen Stellen verbessert.
Formfield “SQL” - Das Formfield “SQL” unterstützt nun alle Funktionen von JDatabaseQuery und kann so viel dynamischer implementiert werden (Beispiele und Pull-Request).
Bau dein eigenes CCK - Aus der Komponente com_contact kann mit einem kleinen Plugin ein Mini CCK bzw. eine Formularerweiterung gebaut werden (Beispiele und Pull-Request).

Verbesserte Debug Konsole
Die Joomla Debug Konsole hat einige Erweiterungen bekommen (Details und Pull-Request).

Weitere Verbesserungen

  • Ab Joomla 3.5 werden Kommentare in SQL Dateien, die mit “#” beginnen, ignoriert.
  • Dem Media Form Field können nun Höhe und Bereite des Modals mit angegeben werden (Beispiele und Pull-Request).
  • Der Updater hat dazu gelernt. Die Überprüfung der “targetplatform” kann nun über die komplette Joomla Version (z.B. 3.5.0) und nicht nur auf die Release Version (z.B. 3.5) gemacht werden.
  • Sollte das Kategorie System in der eigenen Erweiterung genutzt werden gibt es die Möglichkeit die "Item Counts" auch in die eigene Erweiterung einzubauen (Beispiele und Pull-Request).

Quelle: http://www.joomla.de/news


Neueste Beiträge

Diese Webseite nutzt Cookies um Ihnen die beste Nutzererfahrung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.